Urlaub in Corona-Krise?

Nachrichten, 1. Mai 2020

In wenigen Wochen starten in vielen Bundes-Ländern die Sommer-Ferien. Viele Menschen fragen sich: Kann man in Corona-Zeiten überhaupt Urlaub machen? Vieles ist noch unklar. Die Bundes-Regierung hat aber schon ihre Reise-Warnung verlängert.

An den Stränden kann man im Moment nicht Urlaub machen. (Patrick Schneider / Unsplash)

Die Reise-Warnung bedeutet: Es sollte möglichst niemand Urlaub im Ausland machen. Die Bundes-Regierung sagt: Niemand kann im Moment sagen, welche Regeln im Ausland noch gemacht werden. Im schlimmsten Fall darf man im Ausland dann nicht das Haus verlassen oder nicht zurück nach Deutschland reisen. Die Reise-Warnung gilt jetzt erst mal bis 14. Juni. Vielleicht wird sie noch verlängert.

Es gibt aber Hoffnung auf Urlaub in Deutschland. Der Tourismus-Beauftragte der Bundes-Regierung sagt: Vielleicht können bald Ferien-Wohnungen und Camping-Plätze wieder benutzt werden. Dort können die Menschen gut Abstand halten. Ein Problem sind aber Hotels: Es sollte zum Beispiel kein Frühstücks-Buffet geben. Es müssen noch Regeln gemacht werden, bevor Hotels und Restaurants wieder öffnen können.

Eine gute Nachricht: Orte wie Museen, Zoos und Botanische Gärten dürfen schon wieder öffnen. Das haben die Bundes-Regierung und die Bundes-Länder beschlossen. Auch manche Spielplätze dürfen bald wieder benutzt werden. Dafür müssen von den Städten aber noch Regeln gemacht werden.

www.nachrichtenleicht.de