Urteil gegen Neo-Nazis

Nachrichten, 27. März 2020

Ein Gericht in der Stadt Dresden hat 8 Neo-Nazis verurteilt. Sie müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis. Die Männer gehörten zu einer rechts-extremen Terror-Organisation. Die Gruppe nannte sich „Revolution Chemnitz“.

Das waren die Angeklagten in dem Prozess. (ZB)

Die Richter sagen: Die Männer wollten Menschen töten. Die Männer hatten noch keinen genauen Plan für einen Anschlag. Aber sie wollten Waffen kaufen. Und sie haben miteinander geschrieben. Zum Beispiel, dass sie Menschen angreifen wollen, die anders sind als sie.

Die Anwälte von den Männern haben vor Gericht gesagt: Sie waren keine Terror-Organisation. Sie haben nicht ernst gemeint, was sie geschrieben haben. Das haben die Richter aber nicht geglaubt.

www.nachrichtenleicht.de