Verbot von Reichs-Bürger-Gruppe

Nachrichten, 20. März 2020

Der Bundes-Innenminister von Deutschland heißt Horst Seehofer. Er hat zum ersten Mal eine Gruppe von den Reichs-Bürgern verboten. Die Menschen in der Gruppe sagen: Deutschland ist kein Staat.

Fantasiewappen und Fantasieverwaltung: ein Reichsbürgerhaus in Pliening (Bayern). (picture alliance / Matthias Balk/dpa)

Die Reichs-Bürger drucken eigene Personal-Ausweise und wollen keine Steuern zahlen. Viele Reichs-Bürger haben auch Waffen. Die Bundes-Regierung sagt: Diese Menschen sind gefährlich – auch für die Demokratie.

Die Polizei hat deshalb in ganz Deutschland eine Razzia gemacht. Die Polizisten und Polizistinnen haben nach Waffen gesucht und gefunden. Der Bundes-Innenminister sagt: Die Menschen in der Gruppe sind Rechts-Radikale. Sie verletzen die Grund-Rechte von anderen Menschen.

www.nachrichtenleicht.de