Verfassungs-Änderung in Russland

Nachrichten, 20. März 2020

In Russland hat das höchste Gericht die Änderungen von der Verfassung erlaubt. Mit den Änderungen kann sich Präsident Putin noch zweimal um das Präsidenten-Amt bewerben.

Vladimir Putin spricht vor dem russischen Parlament, der Duma, am 10. März 2020 in Moskau. (imago images / TASS PUBLICATION / Anton Novoderezhkin)

Eigentlich ist seine Amts-Zeit im Jahr 2024 zu Ende. Mit den Änderungen kann er bis zum Jahr 2036 regieren. Dann ist er 83 Jahre alt. Mit der Reform hat Putin mehr Macht als vorher.

Das russische Parlament hat die Reform auch schon beschlossen. Jetzt gibt es im April noch eine Volks-Abstimmung.

Politiker von der Opposition kritisieren die Verfassungs-Reform. Putin will nur mehr Macht und keinen anderen Präsidenten als sich selbst.

www.nachrichtenleicht.de