Viele Corona-Fälle in Europa

Nachrichten, 25. September 2020

In Deutschland und in vielen europäischen Ländern gibt es immer mehr Corona-Fälle. In München müssen die Menschen in der Innen-Stadt jetzt eine Mund-Nasen-Maske tragen. In Nordrhein-Westfalen haben die Behörden die Regeln für private Feiern verschärft.

Die Gesundheits-Ämter haben zuletzt mehr als 2.100 Corona-Fälle am Tag gemeldet. Besonders viele Corona-Fälle hat es in den Städten Remscheid und Hamm in Nordrhein-Westfalen gegeben. In Hamm ist die Zahl nach einer großen Hochzeits-Feier gestiegen. In Nordrhein-Westfalen gibt es nun strengere Regeln für private Feiern. Auch in Bayern wollen die Behörden private Feiern strenger kontrollieren.

Auch in anderen europäischen Ländern steigen die Zahlen von den Corona-Fällen. Die Bundes-Regierung sagt inzwischen wieder: In viele Länder sollte man im Moment besser nicht reisen. Besonders hoch sind die Zahlen in Frankreich und Spanien. In der spanischen Haupt-Stadt Madrid dürfen die Menschen nur in dringenden Fällen ihre Wohnung verlassen. Die EU-Kommission hat gefordert: Die europäischen Länder müssen dringend schärfere Regeln erlassen, damit die Corona-Zahlen nicht weiter steigen.

In Israel hat die Regierung wegen der hohen Corona-Zahlen sehr strenge Regeln beschlossen. Die Synagogen – das sind Gebets-Häuser für Jüdinnen und Juden – bleiben geschlossen. Außerdem ist das Recht zum Demonstrieren eingeschränkt.

www.nachrichtenleicht.de