Wahl-Kampf in Deutschland

Nachrichten, 3. September 2021

Bald wählen die Menschen in Deutschland einen neuen Bundestag. Viele Leute haben sich noch nicht entschieden, welche Partei sie wählen wollen. Für sie gibt es eine Hilfe. Sie heißt Wahl-O-Mat.

Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz bei einer Fernseh-Diskussion. (Michael Kappeler / dpa Pool / dpa)

Der Wahl-O-Mat ist eine Seite im Internet. Die Seite kommt von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Sie haben die Wahl-Programme von den Parteien genau gelesen. Dann haben sie die wichtigsten Aussagen von jeder Partei zusammengefasst. Das haben sie für verschiedene Themen gemacht: zum Beispiel für Umwelt-Politik, für Wirtschafts-Politik und für Außen-Politik. Die Wahl-Programme von den Parteien sind sehr lang und kompliziert geschrieben. 

Wer den Wahl-O-Mat nutzt, sieht Aussagen zur Politik. Er oder sie sucht sich die Aussage aus, die er am besten findet. Es steht nicht dabei, von welcher Partei die Aussage kommt. Insgesamt gibt es 38 Aussagen. Danach rechnet der Wahl-O-Mat aus, mit welcher Partei die eigene Meinung am besten zusammen passt. Bei der Bundestags-Wahl am 26. September kann man wählen, wen man will. 

Die Organisationen Caritas und AWO machen viel für Menschen mit Behinderung. Sie fordern: Den Wahl-O-Mat soll es auch in leichter Sprache geben. Denn Wählen ist ein Recht, das alle Bürger haben. Deshalb müssen sich alle Menschen über die Parteien und ihre Wahl-Programme informieren können.

Bis zur Bundestags-Wahl ist Wahl-Kampf. Die Parteien machen Werbung für ihr Programm. Armin Laschet von der CDU, Olaf Scholz von der SPD und Annalena Baerbock von den Grünen wollen Kanzler oder Kanzlerin werden. Sie waren jetzt bei einer Fernseh-Diskussion. Das Moderatoren-Team hat sie zu verschiedenen Themen gefragt. 

Bei manchen Themen hatten sie eine ähnliche Meinung. Alle haben zum Beispiel gesagt, dass sie nicht wollen, dass wegen Corona nochmal alle Schulen und Läden schließen müssen. Bei anderen Themen haben sie gestritten. Annalena Baerbock hat den anderen beiden Politikern und ihren Parteien zum Beispiel vorgeworfen: Ihr macht viel zu wenig für den Klima-Schutz. Armin Laschet hat Baerbock und den Grünen vorgeworfen: Ihr wollt zu viele Regeln. Olaf Scholz hat gesagt: Reiche sollen in Deutschland mehr Steuern zahlen. 

Wir haben ein Live-Blog in einfacher Sprache gemacht. Dort gibt es Informationen über die Bundestags-Wahl.

www.nachrichtenleicht.de