Wirbel-Sturm Ida

Vermischtes, 3. September 2021

In dem Land USA hat es einen schweren Wirbel-Sturm gegeben. So ein Sturm heißt auch Hurrikan. Der Sturm hat Häuser zerstört und Bäume umgerissen. Viele Menschen sind vor dem Sturm geflohen.

Nach dem Sturm sind viele Häuser in der Stadt New Orleans kaputt. (AP)

Die Menschen wussten, dass ein großer Sturm kommt. Das hat ein Team von Fach-Leuten gesagt. Die Fach-Leute sehen auf den Wetter-Karten, wenn es gefährlich wird. Dann warnen sie die Menschen. Große Stürme wie dieser bekommen Namen. Dieser Sturm hieß Ida.

Ida war ein Sturm mit viel Regen. Es gab auch Überschwemmungen. Vor allem im Bundes-Staat Louisiana hat der Sturm große Schäden angerichtet. Einige Menschen sind gestorben. Dann ist der Sturm weiter gezogen. Er war nicht mehr so stark wie am Anfang. In der Groß-Stadt New York hat es Unwetter mit sehr viel Regen gegeben.

Inzwischen sind Helfer in die Gebiete gefahren, wo die Überschwemmungen waren. Sie bringen den Menschen dort Lebens-Mittel und Maschinen, mit denen man Strom machen kann. So haben die Menschen dort zum Beispiel wieder Licht und sie können die Heizung anmachen.

www.nachrichtenleicht.de