Zweites Amts-Enthebungs-Verfahren gegen Trump

Nachrichten, 12. Februar 2021

In dem Land USA haben am 6. Januar Anhänger von dem früheren Präsidenten Donald Trump das Kapitol gestürmt. Dort sitzt das Parlament. Deshalb wurde jetzt gegen Trump ein Amts-Enthebungs-Verfahren begonnen.

Donald Trump beim Abflug aus Washington. (AFP/MANDEL NGAN / AFP)

Trump kann zwar nicht mehr aus seinem Amt entfernt werden, weil er seit Januar nicht mehr Präsident ist. Die Demokratische Partei will aber, dass er nie wieder ein öffentliches Amt übernehmen darf. Sie sagen: Trump muss für seine Taten als Präsident zur Rechenschaft gezogen werden. Die Demokraten beschuldigen ihn, seine Anhänger zum Sturm auf das Kapitol angestiftet zu haben. Dabei kamen 5 Menschen ums Leben.

Es ist bereits das 2. Amts-Enthebungs-Verfahren gegen Trump. Auf Englisch heißt es Impeachment. Das 1. Verfahren vor einem Jahr ist gescheitert. Die Republikanische Partei hat damals ein Urteil gegen Trump verhindert. Die Chancen, dass er diesmal verurteilt wird, sind auch sehr klein. Denn es müssten mindestens 17 Republikaner im Senat dafür stimmen. Und das gilt als unwahrscheinlich.

www.nachrichtenleicht.de