Auf den Fährten des Grünfuchs durch die Natur

18 Monate hat es gedauert, bis der Grünfuchs-Pfad endlich fertiggestellt wurde.

Der 2,6 Kilometer lange Erlebnispfad ist vor allem für Familien und Naturinteressierte ein absolutes Highlight im Teutoburger Wald.

Der Pfad verbindet dabei sowohl den Tierpark Olderdissen mit dem Wald und bezieht zusätzlich noch den Botanischen Garten ein.

Beauftragt hat man für den Bau der 10 Stationen eine outdoor begeisterte Truppe aus dem Allgäu. Sie haben in der letzten Zeit dann für die optimale Umsetzung gesorgt und dabei auch auf den passenden Stil geachtet. Dieser ist nämlich an den des Natur- und Geoparks „Terra.vita“ angelehnt.

Bei den verschiedenen Stationen warten neben spannenden Infos immer wieder kleine Rätsel und Spielereien.

Das Bild zeigt eine der 10 Stationen. Einen Baumstamm mit 7 verschiedenen Fragen rund um Totholz.
Wenn Sie mehr über die Hintergründe erfahren wollen, dann hören Sie den Beitrag von Benjamin Plaßmann.